Kanyoji Tempel

Der 1374 gegründete Kanyoji Tempel in Shunan, Yamaguchi, ist für seine wunderschönen Gärten bekannt. Diese wurden vom bekannten Gärtner Mirei Shigemori (1896–1975) entworfen, der auch als „Sesshu der Showa-Zeit“ bekannt war, nach dem berühmten Maler Sesshu (1420–1506), der zu seinen Lebzeiten namhafte Zen-Gärten entwarf. Rund um den Tempel liegen sieben elegante Gärten, darunter der „Kyokusui-Garten“, der bei seiner Gestaltung fließendes Wasser nutzt, der „Jizo-Garten“, einen trockenen Landschaftsgarten, und der „Kusen-Hakkai-Garten“ mit großen Ziersteinen und Wasserspielen. Besonders schön sind die Gärten im Herbst, wenn sich die Blätter der Bäume bunt verfärben. Besucher können nach vorheriger Reservierung Sutras kopieren und an einer Zen-Meditation teilnehmen. Die Gärten sind aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit ein Nationaldenkmal.

Grundlegende Informationen

  • Adresse
    2872 Kanokami, Shunan-shi, Yamaguchi
  • Öffnungszeiten
    09:00-16:00 Uhr
  • Ruhetage
    Unregelmäßige Schließungstage
  • Eintritt
    400 Yen für Oberstufenschüler und älter
    (kostenlos für Mittelstufenschüler und jünger)

Verwandte Schlagwörter