© Hiroshima Tourism Association

Denkmalschutzgebiet der Stadt Takehara

Die Stadt Takehara blühte während der Edo-Zeit (1603–1867) als Zentrum der Salzproduktion auf und bis heute sind viele ihrer traditionellen hölzernen Kaufmannshäuser erhalten geblieben. Schlendern Sie durch die historischen Straßen und werfen Sie einen Blick in die Vergangenheit durch gut erhaltene Fassaden und dekorative Gitterwerke. Einige der ehemaligen Kaufmannshäuser wurden zu Restaurants, Cafés und Geschäften umfunktioniert, in denen traditionelles lokales Kunsthandwerk verkauft wird. Takehara erwacht während saisonaler Feste zum Leben: Im Frühjahr verzaubert das Hinamatsuri-Festival mit seiner prachtvollen Hina-Puppen-Ausstellung, während im Herbst das Denkmalschutzgebiet im sanften Schein von Bambuskerzen erstrahlt.

Grundlegende Informationen

  • Adresse
    3-chome Honmachi, Takehara-shi, Hiroshima

Verwandte Schlagwörter