Hyogo Historischer Spaziergang durch Arima Onsen

Letzte Aktualisierung: 14. März 2022

Ein Spaziergang zur Entdeckung der Geschichte der von Toyotomi Hideyoshi – dem Feldherren, der Japan einst vereinte – geliebten heißen Quellen

Genießen Sie in Arima Onsen – einem der drei ältesten Thermalbadeorte Japans und Lieblingsort von Toyotomi Hideyoshi, der mit seinem Aufstieg vom Bauern zum Rang des Kampaku (Berater des Tennō) als erfolgreichste Person gilt, die es je in Japan gegeben hat – einen historischen Spaziergang mit Erläuterungen eines einheimischen Reiseleiters zur Geschichte und Kultur von heißen Quellen. Ihr ortskundiger Reiseleiter führt Sie zu buddhistischen Tempeln, Shintō-Schreinen und Souvenirläden in diesem Onsen-Dorf mit seinen vielen Steigungen und verworrenen engen Gassen. Genießen Sie mit Blick auf den Garten, den einst die Frau des zurückgetretenen Kampaku Toyotomi Hideyoshi liebte, ein gemütliches Mittagessen in einem Tempel, der zu einem Teehaus umgebaut wurde, und verbringen Sie dann eine gemächliche Zeit bei einer Tasse Matcha. Beim anschließenden Besuch im Taikō-no-Yu Museum können Sie etwas über die Beziehung des großen Feldherren Toyotomi Hideyoshi zu heißen Quellen erfahren und einen wunderschönen Wasserfall betrachten – diese Tour hat echt viel zu bieten! Anschließend steht eine Tanzvorführung von Geishas auf dem Programm. Diese Unterhaltungskünstlerinnen, die hier Geiko genannt werden, haben sich aus den Yuna („Wasser-Frauen“) genannten Dienstmädchen entwickelt, die sich um die Gäste in Badehäusern kümmerten. Amüsieren Sie sich in einem traditionellen, mit Tatami ausgelegten Zimmer mit den Geiko und erleben Sie die gute alte Kultur Japans.

Ihr ortskundiger Reiseleiter führt Sie zu Shintō-Schreinen, buddhistischen Tempeln und Souvenirläden in diesem verwinkelten Onsen-Dorf.

In Arima Onsen gibt es viele Steigungen, und ohne einen ortskundigen Reiseleiter ist es schwierig, sich effizient durch das Dorf zu bewegen. Darüber hinaus ist Arima Onsen einer der drei ältesten Thermalbadeorte Japans und verfügt über eine reiche Geschichte und Kultur, weshalb Sie den Charme dieses Dorfes noch intensiver genießen können, wenn Sie es mit einem einheimischen Reiseleiter besuchen!

Genießen Sie Ihr Mittagessen und eine Tasse Matcha mit Blick auf den Garten, den einst Toyotomi Hideyoshis Frau Nene liebte.

In diesem Tempel, der zu einem Teehaus umgebaut wurde, können Sie ein gemütliches Mittagessen mit Blick auf den Garten genießen, den die Ehefrau des zurückgetretenen Kampaku Toyotomi Hideyoshi liebte. Verbringen Sie nach dem Mittagessen eine gemächliche Zeit bei einer Tasse Matcha.

Lassen Sie sich zum Abschluss der Tour von Geishas unterhalten, deren Kultur sich aus den Yuna genannten Dienstmädchen entwickelt hat, die sich um die Gäste in Badehäusern kümmerten

Nach dem Mittagessen besichtigen Sie mit Ihrem Reiseleiter historische Tempel, Schreine, das Taikō-no-Yu Museum und einen wunderschönen Wasserfall. Anschließend steht eine Tanzvorführung von Geishas auf dem Programm. Diese Unterhaltungskünstlerinnen, die hier Geiko genannt werden, haben sich aus den Yuna („Wasser-Frauen“) genannten Dienstmädchen entwickelt, die sich um die Gäste in Badehäusern kümmerten. Amüsieren Sie sich in einem traditionellen, mit Tatami ausgelegten Zimmer mit den Geiko und erleben Sie die gute alte Kultur Japans.